Urs Heinz Aerni

und was er so tut
Subscribe

Die Bücherplauderer am 23.04.2014 in Thalwil

April 20, 2014 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

Bücherplauderer Urs Heinz Aerni und Hanspeter Müller-Drossaart

23. Apr. 2014, 20:00 Uhr

Gemeindebibliothek Rosengarten
Freiestrasse 32
8800 Thalwil
Gemeindebibliothek Rosengarten
bibliothek.thalwil@swissonline.ch
erwünscht
http://www.thalwil.ch/de/freizeit/bibliotheken/

 

chauspieler Hanspeter Müller-Drossaart und der Journalist Urs Heinz Aerni plaudern über ihre Lieblingsbücher, lesen Passagen vor und diskutieren über die Welt der Medien. Es darf auch gelacht werden!

Berg & Buch mit Thomas Sarbacher, Sandra Lüpkes, Jürgen Kehrer, Daniela Schwegler und mit vielen Büchern vom 18.-21.04. in Lenzerheide

April 15, 2014 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

Ostern 2014 – Buchmesse «Berg & Buch» 

Die Hotelbuchmesse «Berg & Buch» im Hotel Schweizerhof Lenzerheide geht in diesem Jahr zum 6. Mal durch die Lobby. Die Gelegenheit, gemütlich in Büchern zu stöbern und Autoren persönlich zu begegnen.

 

Thomas Sarbacher

Der erfolgreiche Schauspieler berichtet über seine Erlebnisse beim Dreh und Lieblingsbücher. Sein Können erlebt man in TV-Serien wie Tatort, Polizeiruf 110 oder Bella Block; in Spielfilmen wie “Bella Australia”, “Jede Menge Ehe” oder “Underdogs” und als grandioser Rezitator von Weltliteratur.

 

Daniela Schwegler

Präsentiert mit Bild und Text Älplerinnen und erklärt, warum 15 Frauen zwischen 20 und 75 Jahren immer wieder auf die Alp wollen. Schwegler schreibt als freie Journalistin u. a. für die NZZ, Schweizer Familie, Das Magazin, Beobachter und früher auch für Reformiert, Plädoyer und die Agentur sda.

 

Sandra Lüpkes und Jürgen Kehrer schreiben beide Kriminalromane. Aber das ist längst nicht alles: Sandra Lüpkes ist gleichzeitig Sängerin, schreibt Kindermusicals und organisiert Krimi-Events. Jürgen Kehrer publiziert Drehbücher für Kriminalserien und steht bei Bedarf auch selbst vor der Kamera. Im Hotel Schweizerhof lehrt das Paar dem Publikum das Handwerk des Fahnders.

 

Das Osterprogramm 2014

Karfreitag, 18. April 2014, 21.00 Uhr – Ein Schauspieler zu Gast
Thomas Sarbacher erzählt von seinem Job, von seinen Lieblingsbüchern und das Leben drum herum.

Ostersamstag, 19. April 2014, 21.00 Uhr – Spielfilm
Spielfilm mit Thomas Sarbacher.

Ostersonntag, 20. April 2014, 21.00 Uhr in der Gabar
«Crime ‘n’ Concert»: Heitere Kuzkrimis mit passendem Soundtrack von Sandra Lüpkes und Jürgen Kehrer.

Ostermontag, 21. April 2014, 11.00 Uhr (Matinée und Finissage)
Bilder und Texte mit musikalischer Begleitung von und mit Daniela Schwegler.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Claudia und Andreas Züllig-Landolt, Gastgeber und
Urs Heinz Aerni, «BergTalker» (Moderator und Journalist)

 

Urs Allemann und Nicole Johänntgen am 15.04.2014 in Lenzerheide

April 13, 2014 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

Talk und Musik
mit Urs Allemann und Nicole Johänntgen
Dienstag, 15. April 2014, 19.30 Uhr, Bibliothek Lenzerheide

Es freut uns, auch in diesem Jahr einen Preisträger des Schweizer Literaturpreises, Urs Allemann, bei uns in Lenzerheide begrüssen zu dürfen. Umrahmt wird der Abend mit Musik von der grandiosen Jazz-Saxophonistin Nicole Johänntgen. Moderation Urs Heinz Aerni

Urs Allemann

Nicole Johänntgen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Hotel Schweizerhof Lenzerheide und
Schul- und Gemeindebibliothek Obervaz/Lenzerheide                                                            Eintritt frei

Unterstützt durch das Bundesamt für Kultur BAK

 

 

 

Kabarettistin Esther Schaudt am 12.04.2014 in Lenzerheide

April 10, 2014 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

Die 39-jährige Kabarettistin bereitet zurzeit ihr sechstes Soloprogramm vor. Bei «Schlüsselreiz» widmet sie sich ganz dem «Klub der Bekinderten». Aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet sie den Tanz, der heute rund ums Kind gemacht wird. Denn: Kinder sind heutzutage nicht einfach Kinder, sondern geplante und sinnstiftende Wunschprojekte. Bekannt ist Esther Schaudt für ihre beeindruckenden Rollenwechsel: Gut und gern führt sie einen Dialog unter gleich drei bis vier Figuren und sich selbst in einem einzigen Auftritt. Sie arbeitet sprachlich gekonnt mit verschiedenen Dialekten oder Akzenten. Nebst den Auftritten mit Ihren Soloprogrammen war und ist Esther Schaudt auch beim Schweizer Fernsehen immer wieder Gast, zum Beispiel bei «Giacobbo/Müller» und «SF bi de Lüüt» oder als Talk-Gast bei «Aeschbacher».

Esther Schaudt zu Gast im Kulturprogramm “Lachen im Sulz” Hotel Schweizerhof Lenzerheide.

Markus Bundi am 08.04.2014 in Singen

April 06, 2014 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

Markus Bundi “Die Rezeptionistin”

Bild zur Veranstaltung
Städtische Bibliotheken


Das Lächeln der Mona Lisa

Markus Bundi: „Die Rezeptionistin“

 

Mona steht am Empfang, sie ist Rezeptionistin in einem noblen Schweizer Hotel. Eigentlich wollte Mona zum Zirkus, bis ihre Eltern bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kamen. Mona musste sich neu buchstabieren, sich neu erfinden, begann ein Studium, brach es wieder ab und verkaufte eine Zeitlang Kaffeekapseln. Mona ist als Erscheinung perfekt: jung, gutaussehend, kompetent, zugewandt. Ihr Monalächeln schlägt jede und jeden in ihren Bann. Sie ist einsam und doch nicht allein: Da ist auch Lisa in ihr, die sich in den Träumen Bahn bricht, dem Begehren nach einem unrasierten Gitarristen freien Raum lässt, den vermeintlich sicheren Boden zum Wanken bringt und die Fassade Monas bröckeln lässt.

Markus Bundi legt den Finger auf die Reibungsflächen zwischen Innen und Außen, lotet poetisch und präzise den Raum aus zwischen Denken und Handeln, Trauer und Lächeln.

Er bringt jene unablässigen Versuche der Selbstbestimmung und Selbstbezweiflung zur Darstellung, die unser Menschsein ausmachen, uns alle treffen, und wer weiß, vielleicht sogar im Innersten.

 

Markus Bundi wurde 1969 in Wettingen geboren und studierte Philosophie, Literatur und Linguistik in Zürich. Er arbeitet als Kulturjournalist und lebt in Baden. Für Auszüge aus „lichterdings“ wurde er mit einem Förderpreis des Aargauer Kuratoriums ausgezeichnet. Mit seiner Novelle „Emilies Schweigen“ (2013) erreichte er erstmals auch ein breiteres deutsches Publikum.

 

Markus Bundi: Die Rezeptionistin. Erzählung. Klöpfer & Meyer 2014

 

Urs Widmer

April 03, 2014 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

Als sein Buch «Reise an den Rand des Universums» erschienen ist, wurde Urs Widmer in einem Interview mit Radio SRF am 4. September 2013 gefragt, ob ein Schriftsteller aufhören könne. Seine Antwort:

 

„Aufhören will kein Schriftsteller, der ein Schriftsteller ist. Aber mancher wird aufgehört, das kann schon passieren und jetzt bin ich in einem Alter in dem ich mir das durchaus vorstellen kann. Ich nehme das aber jetzt doch nicht so dramatisch, denn so wie ich es bis jetzt formuliert habe, wäre die Autobiografie ein letztes Buch; alles ausgebeutet, es gibt nichts mehr in mir drin, was nicht schon einmal irgendwo erzählt worden ist.

In der Zwischenzeit hoffe ich doch ein bisschen, dass ich vielleicht einfach damit den letzten Gerümpel weggeräumt habe und jetzt in einer weiten Ebene stehe, in die ich fröhlich pfeifend hineinwandern kann, auf einen Horizont zu, den ich noch nicht kenne.”

 

Gestern verstarb er nach schwerer Krankheit in Zürich.

 

 

PS: Ob die geplante ihm gewidmete Veranstaltung durchgeführt wird, entnehmen Sie bitte direkt auf der Site des Theater Rigiblick…

 

Pierre Lepori zu Gast am 02.03.2014 im Literarischen Club Zürich

April 01, 2014 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

Il paese più straziato è la mia carne

Ein Gespräch mit dem Autor Pierre Lepori

oder

ein Streifzug durch sein mehrsprachiges Schaffen

 

Moderation: Jacqueline Aerne

 

Mittwoch

2. April 2014, 19:30 Uhr

 

 

Hotel du Théâtre

“La Suite” Lounge

Seilergraben 69

8001 Zürich

 

Türöffnung 18:00 Uhr

Freier Eintritt – Kollekte

 

Pierre Lepori è nato a Lugano nel 1968 e vive a Losanna, si è laureato in lettere moderne a Siena e ha ottenuto un dottorato in Theaterwissenschaft presso l’università di Berna. Ha esordito con la raccolta di poesie “Qualunque sia il nome” per la quale ha ottenuto il premio Schiller nel 2004. Dopo l’esordio nella narrativa (“Grisù″, 2007) ha pubblicato nel 2011 “Sessualità“, disponibile in italiano, francese (traduzione dell’autore) e tedesco (traduzione di Jacqueline Aerne), nonché in una versione multilingue, in cui ogni personaggio – a capitoli alterni – parla la propria lingua. E’ traduttore dal francese (Laederach, Roud, Ponti), corrispondente per la Radio Svizzera Italiana (Rete 2) e critico teatrale alla Radio Suisse Romande (Espace2); ha fondato e diretto la rivista di letteratura queer “Hétérographe, revue des homolittératures ou pas:”.

 

Für weitere Informationen besuchen Sie die Website des Autoren…

 

Der Vorstand des Literarischen Clubs bedankt sich beim Hotel du Théâtre für die wunderbare Zusammenarbeit und für die großzügige Unterstützung bei der Stadt Zürich und der Siftung Felsengrund.

 

Die Exfreundinnen auf Tour!

März 31, 2014 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

Musikalische Therapie mit Nebenwirkungen

Drei verschiedene Haarfarben, aber eines haben sie gemeinsam: Den Exfreund. Hier wird musikalisch knallhart abgerechnet! Trotzdem ist den Exfreundinnen die Romantik und der Glamour nicht abhanden gekommen; der Glaube an die wahre, ewige Liebe hält sie weitgehend faltenfrei, denn Liebe ist, wenn man sich trotzdem schminkt. Warum macht der Avocadobaum des Verflossenen im dunklen Gang und ohne Wasser nicht den Schirm zu, sondern erblüht neu? Sind Exfreunde auch Menschen? Und reichen Sex und Röschti, um glücklich zu sein? – Fragen, welche die Exfreundinnen allesamt an einem einzigen Abend beantworten.

Dienstag 1. April// Zürich, Weisser Wind 20.00// Ticket buchen
Samstag 12. April// Kriens – Luzern, Le Théâtre 20.00// Ticket buchen
Donnerstag 17.April// Zug, Chollerhalle 20.00// Ticket buchen
Freitag 25. April// Basel, Tabourettli 20.00// Ticket buchen

Isabelle Flachsmann, Martina Lory und Anikó Donáth haben als Solokünstlerinnen in praktisch allen Schweizer Theatern von Rang und Namen gespielt. In Shows wie „Ewigi Liebi“, „Die Patienten“ und „Cavewoman“ schnappten sie einander regelmässig die Hauptrollen weg. Jetzt haben sie sich zusammengetan – und sind unbesiegbar.

Begleitet von Sonja Füchslin an Piano, Violine und Akkordeon flirten, morden, träumen und loben die drei Amazonen musikalisch an Ihrem Geschäftsapéro, Geburtstag, Ihrer Hochzeit oder Ihrer Scheidung.
Buchen Sie die Exfreundinnen – gute Unterhaltung in jeder Beziehung!

Kuno Roth und “Jamais le matin” am 01.04.2014 in Solothurn

März 31, 2014 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

Poesie und Chansons

01.04.2014 im Baseltor Solothurn

Ein poetisch-musikalischer Abend erwartet Sie am 1. April mit dem Berner Wortpoeten Kuno Rothund dem Duo «Jamais le matin» (Christine Holenweger, Gesang, und Urs «Gigi» Geiser, Akkordeon). Der promovierte Chemiker Kuno Roth sattelte auf Umweltpädagogik und Schreiben um und ist heute Bildungsverantwortlicher von Greenpeace Schweiz und Schreiber kurzer Formen wie Aphorismen, Glossen, Slogans und Gedichte. Im Triga-Verlag sind die beiden Gedichtsammlungen «umSichten» und «umWege» erschienen. Kuno Roth schreibt Poesie für den Alltag, die den Leser durch ihre Einfachheit der Sprache, das Spielerische und scheinbar Leichte zum Eintauchen einlädt. Das Berühren einer Haarsträhne kann so zur Glücksträne werden. Musikalisch begleitet wird Kuno Roth durch den herzerwärmenden Gesang von Christine Holenweger und das berückend schöne Akkordeon-Spiel von Gigi Geiser.

 

TonZeile mit Ralf Schlatter am 30.03.2014 in Chur

März 27, 2014 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

Kammerphilharmonie Graubünden 2013/14 


Tonzeile – Kammermusik
Ralf Schlatter: “Wenn das Leben redet”
Kompositionen von A. Piazzolla und E. Bloch für Violine und Klavier

Interpreten: Robert Viski, Violine
Anna Adamik, Klavier
Programm: Werke von:
Astor Piazzolla Info www
Ernest Bloch Info
Detaillierte Informationen
Datum: Sonntag, 30. März 2014 16:00
Veranstaltungsort: Restaurant Va Bene (Bener-Park)
Gäuggelistraße 60
CH-7000 Chur
Tel.: +41 (0)81 258 78 00
info@benerpark.ch
www.benerpark.ch 

Veranstalter: Kammerphilharmonie Graubünden
Masanserstraße 14, Postfach 519
CH-7002 Chur
Tel.: +41 (0)81 258 47 09
Fax: +41 (0)81 258 47 07
info@kammerphilharmonie.ch
www.kammerphilharmonie.ch