Urs Heinz Aerni

und was er so tut
Subscribe

TonZeile mit Markus Bundi in Chur

April 16, 2015 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

Literatur und Musik – zwei Kunstformen, die auf unterschiedliche Weise den Zuhörer zu erreichen versuchen: Musik, gerade die Instrumentalmusik, macht gern einen grossen Bogen um alle Begriffe, regt zur freien Assoziation an, zielt in Regionen, die dem Denken mit dem Wort nicht zugänglich sind. Doch auch die Literatur, obwohl sie mit Begriffen hantiert, zielt nicht selten auf Stimmung, auf eine Atmosphäre, die sich im Kopf des Lesers – oder Hörers – bilden soll.

Sind Wort und Ton also Konkurrenten? Durchaus – und trotzdem können die beiden kaum ohne einander: Musik verbindet sich nur allzu gern mit dem Wort, mit Gesang, zeichnet gar mit Tönen Geschichten nach – und die Sprache selbst liefert immer schon ihre eigene Melodie mit: ihre Sprachmelodie. Wenn sich die beiden Künste verbinden, kann es zu einer glücklichen Ehe kommen – oder zum bösen Krach. Um letzteres zu vermeiden, haben Wort und Ton in der «Tonzeile» ihre eigenen Räume, in denen sie sich entfalten können: Autoren versetzen die Gäste in die Stimmung ihrer Texte, und die Musiker lenken die Aufmerksamkeit mit ihren Tönen in eine andere Richtung, kommentierend, kontrapunktierend, kontrastierend.

Am 19. April 2015 um 16 Uhr im Restaurant Va Bene Chur. Eintritt frei!

 

Wolfbach Verlag präsentiert in Zürich DIE REIHE

April 08, 2015 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

Jeanine Osborne, Elisabeth Wandeler-Deck, Thomas Doppler, Kai Hilpert, Janos Moser, Klaus Merz, Tanikawa Shuntaro, Raphael Urweider, Kaku Wakako, Edua: REIHE-Abend mit dem Wolfbach Verlag

Elias Schneitter im Literarischen Club Zürich

April 08, 2015 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

Elias Schneitter liest aus seinen Werken

Moderation: Elisabeth Boner

Mittwoch 8. April 2015 19.30 Uhr

Hôtel du Théâtre «La Suite» Lounge Seilergraben 69 8001 Zürich

Türöffnung 18.00 Uhr

Zusammen mit Bertram Haid gestaltete Elias Schneitter als Teil des Duos BAES bis 2005 wöchentliche Cartoons für diverse Zeitungen. Aus dieser Zusammenarbeit ist auch der Verlag Edition BAES hervorgegangen, den Elias Schneitter von Zirl aus betreibt. Dabei kommt das Konzept einer low lectured edition zur Anwendung.

Als Mitveranstalter des Literaturfestivals Sprachsalz in Hall in Tirol ist Elias Schneitter mittlerweile zu einem Promoter der amerikanischen Beatniks für den deutschsprachigen Raum geworden.

Die Exfreundinnen starten durch

März 17, 2015 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

"Musikalische Therapie mit Nebenwirkungen" - und sie wirkt. Ein amüsantes, witziges und sprühendes Bühnenprogramm, das so manchen Nagel genau auf den Kopf trifft. Nun starten die Damen mit der Tour 2015 in Zürich mit Stationen in Bern, Winterthur, Basel, Lenzerheide, Aarau, Luzern...

Sie verstehen es einfach nicht nur das Ganze Hin und Her zwischen Frau und Mann wunderbar zu karikieren, sondern treffen amüsant, pointiert und mit Hachhall-Effekt immer wieder die genau richtigen Nerven. Hingehen, Lachen und Einwirken lassen.

Weitere Infos über die Exfreundinnen finden sich im Hinweis Berglink.de...

"Ein guter Boxer hat Hunger" Ein Gespräch über den Schweizer Tourismus

März 16, 2015 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

Er spricht nicht gerne von sich aber weiß viel zu erzählen. William Niggli ist sein Name, stammt aus der Region lebt aber auf den britischen Kanalinseln. Immer wieder kommt er hierher und nun sitzt er am Tisch, breitet Postkarten, Prospekte und Dokumente aus den 1950- und 60er Jahren aus. 1955 betrug der Kurs der britischen Pfund zum Schweizer Franken 1 zu 12.50! Die Hotels waren voll von Engländern. Zu ihnen gehörte der Kultoffizier Bernard Law Montgomery oder der Sohn des Schriftstellers H. G. Wells.

 

Trotzdem beste Aussichten?

Niggli zeigt eine Preisliste aus dem Winter 1960/61: Eine Nacht in der Hochsaison im Schweizerhof je nach Zimmer für 38 bis 60 Franken. Die Bilder von damals zeigen junge Familien am Tisch mit Bündner Platte, tanzend um einen Ziehharmoniker oder an einer Modeschau im Schweizerhof. Haben sich die Zeiten wirklich geändert? Niggli wird nachdenklich. Der Eurosturz kommt zur Sprache und die Frage, wo Handlungsbedarf bestünde.

 

"Wissen Sie, nur der Boxer mit Hunger gewinnt, der Gesättigte verliert." Er setzt nach: "Uns ging es gut, wir sind verwöhnt, die Touristen waren da, das Geschäft lief", man vergaß in dieser Zeit Qualitäten, auf die es ankäme. Die da seien? "Stil, Service, Überzeugung, Leidenschaft, Nachhaltigkeit". Manager und CEOs reden ständig von Innovation, man könne das schon fast nicht mehr hören. Es brauche wieder mehr Überzeugung zum Job, ein Gefühl der Berufung. Das ständige Wechseln von Arbeitsstellen zwecks Karrieresicherung und die Oberflächlichkeit taten und tun der Gastgeberkultur nicht gut.

William Niggli weiß wovon er erzählt; er kennt zum Beispiel die Zusammenhänge vor dem Fall der Swissair und die Veränderungen der Bankenkultur ... Hören wir etwas Kulturpessimismus heraus? "Angst nimmt die Freude und die Kreativität aber wenn wir auf die Jugend bauen, dann haben wir die besten Perspektive!" Das beste Beispiel ist die junge Service-Mitarbeiterin hier im "Allegra"; wie sie sympathisch lächelt und uns einen wunderschönen Tag wünscht. So freut man sich auf die Zukunft unserer Hotelkultur.

 

Mit Thomas Sarbacher am 15.03.2015 in Gränichen

März 10, 2015 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

Talk in der Bibliothek

Urs Heinz Aerni mit Thomas Sarbacher
Thomas Sarbacher ist freischaffender Schauspieler in Deutschland und in der Schweiz, hat viele Lesungen, liest Hörbücher ein – unter anderem für die Schweizer Bibliothek für Blinde und Sehbehinderte – und erarbeitet Theaterproduktionen, die er in Zürich zur Aufführung bringt.

Sonntag | 15. März 2015 | 11.00 Uhr |
Gemeindebibliothek

Mit Amina Abdulkadir am 15.03.2015 in Chur

März 08, 2015 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

Kammermusik
Tonzeile

Sonntag, 15. März 2015

16.00, VA BENE, Chur

Literatur und Musik – zwei Kunstformen, die auf unterschiedliche Weise den Zuhörer zu erreichen versuchen: Musik, gerade die Instrumentalmusik, macht gern einen grossen Bogen um alle Begriffe, regt zur freien Assoziation an, zielt in Regionen, die dem Denken mit dem Wort nicht zugänglich sind. Doch auch die Literatur, obwohl sie mit Begriffen hantiert, zielt nicht selten auf Stimmung, auf eine Atmosphäre, die sich im Kopf des Lesers – oder Hörers – bilden soll.Sind Wort und Ton also Konkurrenten? Durchaus – und trotzdem können die beiden kaum ohne einander: Musik verbindet sich nur allzu gern mit dem Wort, mit Gesang, zeichnet gar mit Tönen Geschichten nach – und die Sprache selbst liefert immer schon ihre eigene Melodie mit: ihre Sprachmelodie. Wenn sich die beiden Künste verbinden, kann es zu einer glücklichen Ehe kommen – oder zum bösen Krach. Um letzteres zu vermeiden, haben Wort und Ton in der «Tonzeile» ihre eigenen Räume, in denen sie sich entfalten können: Autoren versetzen die Gäste in die Stimmung ihrer Texte, und die Musiker lenken die Aufmerksamkeit mit ihren Tönen in eine andere Richtung, kommentierend, kontrapunktierend, kontrastierend.

 

Bauen & Bewahren - der nächste heuwender

März 02, 2015 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

heuwender #21

Sonntag, 8. März 2015, 11 Uhr

Bauen & Bewahren:

Jean-Claude Maissen und Urs Räbsamen

Der eine leitet eines der grössten Bauvorhaben in der Geschichte Albisriedens, der andere rettet alte Häuser im Quartier vor dem Zerfall: Jean-Claude Maissen ist als CEO der Zürcher Freilager AG zuständig für die Überbauung des Zollfreilagers, mit 800 Mietwohnungen, Gewerbe und vielem mehr. Urs Räbsamen hingegen hat sich den Häusern von früher verschrieben: Er restauriert sie mit viel Sorgfalt und Herzblut, kürzlich das markante Bauernhaus im Albisrieder Dörfli. Ein Gespräch über bauen und bewahren und das Wohnen früher und heute.

Hier erfahren Sie mehr...

Der Bergkultur in Lenzerheide Winter 2015

Februar 18, 2015 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

«Talk am Berg» Moderator Urs Heinz Aerni trifft im Hotel Schweizerhof Lenzerheide Menschen, die für gewöhnlich unnahbar im Scheinwerferlicht stehen, zum entspannten «Talk am Berg».

 

Begegnen Sie Persönlichkeiten aus Kultur, Sport und Politik, die Sie aus den Medien kennen, live und in relaxter Atmosphäre.  Jeweils am Donnerstag abend, 20.45 bis ca. 22.00 Uhr (Gabar)

 

29. Januar 2015 - Christoph Stokar: Werber und Autor des Buches Der Schweizer Knigge (Beobachter)

 

5. Februar 2015 - Jörg Meier: Autor und Kolumnist bei der Aargauer Zeitung

13. Februar 2015 - Kabarett-Abend mit Hanspeter Müller-Drossaart Ein kabarettistisches Solo über die  Höhenflüge des Daseins! Auf seiner vierten humorigen Reise durch die schweizerischen Befindlichkeits-Biotope wird einmal mehr abgründig-verqueres, urschweizerisches Geröll in die diversen dialektalen Farben dem heiteren Zugang preisgegeben. 
CHF 25 (für Hotelgäste kostenlos)

 

19. Februar 2015 - Annina Hess-Cabalzers und Christian Hess Der Alltag in der Medizin und Fragen an unser Gesundheitssystem. Ihre Gage für diesen Abend geht an die Akademie Menschenmedizin.

 

26. Februar 2015 - Marcel Reif: Fußball-Starmoderator ZDF und SKY

Der Besuch aller Talk-Veranstaltungen ist kostenlos.

Zum kulturellen Glanzlicht der Wintersaison 2013/14 gehört zudem die zum siebten Mal über Ostern stattfindende höchstgelegene Buchmesse Berg und Buch.

 

 

Kultur-Brunch

Während der Wintersaison2015 gibt es erstmals unseren Kulturbrunch. Beginnen Sie den Sonntag mit exklusiven, kulturellen Häppchen und geniessen Sie danach die vielen feinen Bündner sowie süssen und warmen Spezialitäten am Brunchbuffet.

Unser Programm
Ab 10.15 Uhr 
Begrüßung in der Gabar mit Bündner Sekt oder frischem Fruchtsaft. 

10.30 Uhr
Kulturelle Einstimmung in den Morgen mit dem jeweiligen Künstler

ca. 11.00/11.15 bis 13.00 Uhr
Genuss pur am Bündner Brunchbuffet

Daten Winter 2015
Neujahrs-

 

Sonntag, 1. Januar 2015
Erleben Sie am ersten Tag des Neuen Jahres «das blaue Wunder» mit dem Wasserbotschafter Ernst Bromeis.

 

Sonntag, 8. Februar 2015
Schriftstellerin Tanja Kummer

 

Chalanda-Marz 1. März 2015
Kabarettist und Musikmacher Flurin Caviezel.

 

Ostersonntag, 5. April 2015
Schriftstellerin und Sängerin Sandra Lüpkes und Schriftsteller Jürgen Kehrer.
Oster-Special: Derweil die Eltern Kultur pur genießen, kann jedes Kind sein eigenes Osternestli suchen (10.30 und 11.30 Uhr). 

Kosten
Erwachsene (ab 16 Jahren): CHF 48
Kinder 2-15 Jahre: CHF 2 pro Altersjahr

 

 

Wir freuen uns auf Sie! Claudia und Andreas Züllig-Landolt, Gastgeber und Urs Heinz Aerni, Kultur Hotel Schweizerhof Lenzerheide

ALLES AARGAU am 18.02.2015 in Baden

Februar 16, 2015 Von: Urs Heinz Aerni Kategorie: Allgemein

Liebe Aargauerinnen und Aargauer, liebe Kulturfreunde,

Urs Heinz Aerni und Monika Schärer freuen sich auf die Spezialausgabe und hätten Euch gerne dabei!

ALLES AARGAU

Mittwoch 18.2. um 20.30h in der Stanzerei, Baden


mit Gästen aus dem Aargau

Amina Abdulkadir (in Somalia geborene Slam-Poetin)

Andreas Meier (Winzer und Nationalratskandidat)

Robert Sailer (Traditions-Papeterie Höchli)

und

Jörg Meier (Kolumnist)

Platzreservation auf www.ticket.baden.ch

Infos: http://www.stanzerei-baden.ch/programm.php